U3-Betreuung

U3BetreuungKinder unter drei Jahren haben bei uns zunächst ihren geschützten Bereich im Drachennest. Dieser kleine Gruppenraum enthält verschiedene Funktionsbereiche. Es gibt einen zusätzlichen, eigenständigen Ruhe- und Schlafraum.

Je nach individueller Bedürfnislage der „U3 Kinder“ besteht die Möglichkeit, die Räumlichkeiten der Höhlendrachen und den Bewegungsraum als weiteren Spielraum zu entdecken.

Der individuelle Tagesrhythmus hat Vorrang vor dem Gruppenrhythmus. Die jüngeren Kinder können sich ausgehend von ihrem eigenen Rhythmus aus dem Tagesgeschehen herausziehen, in Rückzugsräumen spielen und gegebenenfalls Ruhe- und Schlafpausen einlegen. Die Bezugserzieherin beobachtet die Befindlichkeit des jeweiligen Kindes und begleitet es unterstützend ausgehend von seiner individuellen Bedürfnislage.

Eingebettet in den individuellen Rhythmus des Tages ist auch die Körperpflege- und Wickelsituation des einzelnen Kindes. Das Kind erfährt dabei die ungeteilte und intensive Zuwendung seiner Bezugserzieherin einem eigens dafür hergerichteten Wickelraum. Über den Körperkontakt und den Dialog festigt sich die Bindung zwischen Kind und Bezugserzieherin.

Nach Ermessen des Erzieherteams wechselt das Kind in den Bereich der Höhlendrachen, d.h. in die Gruppe der älteren Kinder. Berücksichtigt wird hierbei der Entwicklungsstand des Kindes.

Eingewöhnungskonzeption

Die Eingewöhnungskonzeption orientiert sich an dem „Berliner Eingewöhungsmodell“